Multi-CAD-Fähigkeit: Das große Plus für BIM und Facility Management

In den meisten Industrienationen gilt die BIM-Pflicht schon länger. Aber jetzt steht sie sogar im aktuellen Koalitionsvertrag: Ab dem 31.12.2020 dürfen große öffentliche Verkehrs- und Infrastrukturvorhaben in Deutschland nur noch mit Building Information Modeling (BIM) durchgeführt werden. Die Bundesregierung verspricht sich von dieser Methode wesentliche Effizienzsteigerungen beim Bau, der Bewirtschaftung und Instandhaltung öffentlicher Bauten.

Im Kern bedeutet BIM, das komplette Bauvorhaben in einem digitalen, für alle Beteiligten zugänglichen 3D- oder 4D-Modell abzubilden, das auch nach der Bauphase als Grundlage für das Facility Management dient.

Der Austausch von Daten und besondere von CAD-Daten wird durch die Vielzahl der verwendeten Datenformate wesentlich erschwert. Auftraggeber und Auftragnehmer arbeiten mit verschiedenen Softwaresystemen und verwalten ihre elektronischen Daten innerhalb von PDM-Systemen, die auf eine CAD-Software beschränkt bzw. spezialisiert sind. Für die Zusammenarbeit verschiedener Akteure ist es daher meist erforderlich, die originären CAD-Daten in das Format ICF umzuwandeln, das zwar eine gute Lesbarkeit, aber nur eine beschränkte Weiterverarbeitung der Daten bietet.

An dieser Stelle bietet die Multi-CAD-Fähigkeit des Open CAD Managers einen einzigartigen Vorteil: In dem zu erstellenden Datenmodell können beliebig viele CAD-Formate parallel verwendet werden. Eine Übersicht und gleichartige Behandlung/Verwaltung aller eingesetzten CAD-Systeme sind möglich. Umwandlungen sind nicht mehr erforderlich. Der Datenaustausch erfolgt bruchlos. Open CAD-Manager arbeitet immer mit unveränderten Originaldaten.

Auch andere Features des Open CAD Managers sind maßgeschneidert für den Datenaustausch innerhalb von BIM: Innerhalb des DMS ist der Open CAD Manager Teil einer einheitlichen Plattform für sämtliche Beteiligten, die über CAD hinaus viele andere Datenformate umfasst. Mehrstufige rollenbasierte Rechteverwaltung und der Zugriff an Arbeitsplätzen ohne CAD-Arbeitsplatz einschließlich Redlining und Comparing sind weitere Vorteile innerhalb eines BIM-Projekts.

Menü schließen